Skip to main content

Maxi Cosi Pebble Modell 2016

(5 / 5 bei 13 Stimmen)

184,94 € 289,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. Juni 2017 15:03
empfohlene Altersklasse0 - 12 Monate
empfohlene Gewichtsklasse0 - 13 kg
Isofix
Gewicht4.8kg
Gurtsystem3-Punkt

Gesamtbewertung

91.67%

"Unsere Babyschalen Empfehlung! Top Qualität, Top Sicherheit, großes Zubehörangebot"

Preis
85%
gut
Sicherheit
95%
sehr gut
mitgeliefertes Zubehör
90%
gut
Quallität
100%
perfekt
Farbauswahl
100%
perfekt
Gewicht
80%
gut

Maxi Cosi Pebble 2016: Der Klassiker im Kindersitz-Vergleich

Der Maxi Cosi Pebble gehört zweifelsohne zu den Klassikern unter den Kindersitzen. Der Hersteller ist nach wie vor Marktführer und bei vielen Eltern grundsätzlich die erste Wahl. Das gilt insbesondere wegen der vielen positiven Testberichte, die immer wieder über die Produkte aus dem Hause Maxi Cosi veröffentlicht werden. Ob Sicherheit oder Handhabung, die Bewertungen sind stets gut bis sehr gut. Aber gilt das auch für die Maxi Cosi Pebble Babyschale aus der Modellreihe 2016? Der nachfolgende Überblick verrät mehr!

Maxi Cosi Pebble Produktvideo:

Der Maxi Cosi Pebble im Überblick

Auf den ersten Blick hat sich beim Maxi Cosi Pebble im Modelljahr 2016 nicht viel geändert. Das Design wirkt gewohnt solide sowie die Verarbeitungsqualität an sich auch. Man sieht sofort aus welchem Haus die Babyschale stammt. Aber auch die Maße sind mit ca. 69 x 44 x 57 cm mit denen der Konkurrenz vergleichbar. Das Gewicht fällt hingegen mit ca. 4,1 Kilogramm etwas geringer aus, was beim Tragen angenehm wirkt.

Ansonsten gehört die Maxi Cosi Pebble Babyschale zu den Kindersitzen der Gruppe 0+. Damit lässt sie sich für Neugeborene bis zu einem Gewicht von ca. 13 Kilogramm bzw. bis zu einem Alter von ca. 1,5 Jahren nutzen. Besonders gut macht sich dabei das pfiffige Gurtsystem „Easy-Out“. Das patentierte Konzept sorgt nicht nur für ein einfaches und schnelles An- und Abschnallen des Kindes. Die Gurthöhe lässt sich außerdem an der Rückseite der Schale besonders praktisch einstellen.

Die Befestigung im Wagen erfolgt im Übrigen mit dem bekannten Standard-Dreipunkt-Gurt. Dadurch eignet sich der Maxi Cosi Pebble für nahezu jedes Fahrzeug. Auch eine Montage mit dem ISOFIX-System ist möglich, soweit man die erforderliche Basisstation ebenfalls erwirbt. Außerdem besticht dieser Kindersitz mit einen umlaufenden dicken Polsterung, der prägnanten Kopfstütze und den vielseitigen Einsatzmöglichkeiten.

Flexibel einsetzbar auf jeder Reise: Die Maxi Cosi Pebble Babyschale

Ein besonderes Detail, was viele Eltern an den Kindersitzen von Maxi Cosi schätzen, ist das flexible Travelsystem. Wie andere Kindersitze des Herstellers auch, kann die Maxi Cosi Pebble Babyschale nicht nur im Auto genutzt werden. Mit wenigen Handgriffen und dem richtigen Gestell und wenigen Handgriffen ist der Pebble schnell in einen Kinderwagen umgewandelt. Für die Mobilität ist also bestens gesorgt.

Das gilt im Übrigen sogar für Reisen mit dem Flugzeug. Denn als einer der wenigen Kindersitze, ist der Maxi Cosi Pebble im Modelljahr 2016 auch für Flugzeuge zugelassen. Das bestätigt auch der TÜV mit einem entsprechenden Zertifikat. Dem ersten Urlaub mit dem Baby steht also nichts im Weg! Und auch dabei zeigt sich schnell, dass Maxi Cosi durchdachte Produkte vertreibt. Dank des ergonomisch geformten Griffs lässt sich die Babyschale jederzeit gut tragen.

Beim Pebble ist sicheres Reisen inklusive

Natürlich dürfen ein patentiertes Gurtsystem und eine einfache Handhabung nicht über den wichtigsten Punkt hinwegtrösten: die Sicherheit! Allerdings muss sich der Maxi Cosi Pebble auch in diesem Punkt nicht verstecken. In mehreren unabhängigen Tests wurden die Sicherheitseigenschaften für gut befunden.

Einerseits sorgt das einfache Montagekonzept dafür, dass eine falsche Handhabung nahezu ausgeschlossen ist. Zum anderen verfügt die Babyschale auch über das bekannte Side Protection System. Damit bietet der Maxi Cosi Pebble in 2016 wie auch in früheren Modelljahren einen guten Schutz bei einem Seitenaufprall.

Im ADAC-Test waren außerdem die Belastungswerte bei einem Frontalaufprall sehr gering. Daneben ist der Gurtverlauf gut gelöst und die große Babyschale steht stabil im Innenraum, egal bei welchem Fahrzeug. Das flexibel einstellbare Gurtsystem trägt im Übrigen zur Sicherheit bei: einschneidende oder schlecht sitzende Gurte waren gestern.

Auch im Alltag ein Sieger: Der Maxi Cosi Pebble aus 2016

So sicher man mit dem Maxi Cosi Pebble auch reisen kann, Eltern ist natürlich auch etwas anderes besonders wichtig: die Alltagstauglichkeit! Aber gerade in diesem Punkt zeigt die Babyschale ihr Potenzial. Und das ist nicht nur auf den einfachen Einbau im Auto oder das schnelle Anschnallen des Kindes bezogen.

Schon die Bedienungsanleitung und die Warnhinweise sprechen für den Maxi Cosi Kindersitz. Sie sind leicht und verständlich formuliert. Die Gefahr der Fehlbedienung ist entsprechend gering. Genauso leicht ist schließlich auch die Reinigung. Der Sitzbezug lässt sich innerhalb weniger Augenblicke entfernen und bequem mit der Maschine waschen. Außerdem steht die gute Verarbeitung nicht nur für die Produktqualität, sondern auch für den Komfort.

Die bereits angeführte Polsterung ist nicht nur besonders dick, sie ist ebenso bequem. Nicht zuletzt wegen der Beinauflage kann die Autofahrt daher gern ein bisschen länger ausfallen. Die Kleinen werden jedenfalls ihren Spaß im Maxi Cosi Pebble haben, denn auch die Sicht nach außen ist für das jeweilige Kind gut.

Genauso praktisch sind natürlich auch das beschriebene Travelsystem und die Flugzeugzulassung im Alltag. Ein Kindersitz für alle Fälle? Die Maxi Cosi Pebble Babyschale kommt dieser Gesamtwertung in jedem Fall sehr nahe. Das sagen letztlich auch die bisherigen Testberichte!

Der Maxi Cosi Pebble in unabhängigen Kindersitz-Tests

Ob ADAC oder Stiftung Warentest, beide Institute kommen in ihren Tests zu einem klaren Ergebnis: der Maxi Cosi Pebble ist einfach gut und erhält daher durchweg gute Noten. Dabei werden nicht nur die zuvor genannte Alltagstauglichkeit und das vergleichsweise geringe Gewicht gelobt. Auch die minimale Schadstoffbelastung von 0 % im Test der Stiftung Warentest sorgen für eine solide Gesamtbewertung.

Lediglich bezüglich eines Mankos sind sich alle Tester einig: Der Seitenaufprallschutz könnte noch verbessert werden. Zwar sind die Leistungen in diesem sicherheitsrelevanten Punkt ebenfalls gut. Doch die Konkurrenz hat das etablierte Konzept bereits zum Teil weitergedacht. Ein gutes Beispiel dafür ist unter anderem die Babyschale Evoluna i-Size von Kiddy. Aber wie wirkt sich das im Fazit aus?

Fazit zum Maxi Cosi Pebble

Insgesamt erzielt der Maxi Cosi Pebble durchweg gute Ergebnisse. In Sachen Alltagstauglichkeit fällt die Wertung sogar sehr gut aus. Lediglich beim Seitenaufprallschutz könnte der Hersteller im Vergleich mit der Konkurrenz noch nachlegen – auch wenn das Sicherheitskonzept insgesamt stimmig ist. Die wahre Stärke dieses Kindersitzes zeigt sich hingegen beim Thema Preis-/Leistungsverhältnis.

Setzt man die Qualität und die Alltagstauglichkeit zum Preis ins Verhältnis, ist der Maxi Cosi Pebble ein ganz klarer Kauftipp! Ob Verarbeitung oder Ausstattung, mehr ist für den geringen Preis kaum zu bekommen. Vor allem weil dieser Kindersitz nicht nur für das Familienauto, sondern auch für das Flugzeug geeignet ist! Und davon könnte sich die Konkurrenz wiederum etwas abschauen.

Letztlich verwundert es im Gesamteindruck daher nicht, dass Maxi Cosi der erste Hersteller war, der vom ADAC jemals eine Bewertung mit fünf Sternen für einen Kindersitz erhielt. Bei dieser Babyschale sind es am Ende vielleicht 4,5 Sterne. Das ändert allerdings nichts daran, dass der Maxi Cosi Pebble ein rundum gelungener Sitz für jede Reise ist!

weitere Produktinformationen:

Sicherheit:

Das Thema Sicherheit wird bei Maxi Cosi selbstverständlich groß geschrieben. Denn dies ist die Hauptaufgabe des Maxi Cosi Pebble – Ihr Baby bestmöglich schützen. Seit mehr als 30 Jahren entwickelt Maxi Cosi Kindersitze und Babyschalen, mit dem Ziel sie noch sicherer, einfacher und komfortabler zu machen. Der Hersteller bekam als erster 5 Sterne im ADAC Test für einen Kinderautositz. Die Babyschalen und Kindersitze werden regelmäßigen Tests unterzogen. Es werden jährlich 2.000 Crashtests durchgeführt um die Sicherheit der Produkte stetig zu erhöhen.

SPS Seitenaufprallschutz für Babyschalen.

Maxi Cosi SPS - SeitenaufprallschutzDiese Technologie wurde aufgrund dessen eingeführt, das jeder vierte Autounfall durch einen Seitenaufprall entsteht. Warum ist der Seitenaufprallschutz für Babys so wichtig?

  • Bei einem Unfall kann die Tür eingedrückt werden und somit das Kind schwer verletzt werden.
  • Der Kopf und der Brustbereich ist bei Babys besonders gefährdet

Das SPS System von Maxi Cosi sorgt dafür, dass die Kraft des Aufpralls vom Körper weggeleitet wird. Dies ist durch den Einsatz von hocheffizientem SPS- und EPS- Schaum möglich.

Design:

Die Farbauswahl von Maxi Cosi Babyschalen ist sehr groß.

Maxi Cosi Farben

 

 

 

 

 

 

Insgesamt stehen 10 Farben zur Auswahl. Bei dieser großen Farbenauswahl ist sicherlich für jeden etwas dabei.

Maxi Cosi Family Fix Isofix Basisstation

152,99 € 239,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. Juni 2017 15:03
Maxi Cosi – Moskitonetz für CabrioFix, Pebble und Citi SPS

15,77 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. Juni 2017 13:58
Maxi Cosi Regenschutz für Pebble, Cabriofix und Citi SPS

15,99 € 24,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. Juni 2017 15:03

184,94 € 289,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. Juni 2017 15:03

184,94 € 289,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. Juni 2017 15:03